Beste Wallet für die Speicherung von Bitcoin

Heutzutage braucht bitcoin keine Einführung für neue und begeisterte Investoren. Diese Kryptowährung wurde von Satoshi Nakamoto geschaffen. Im Laufe der Zeit hat der Bitcoin bewiesen, dass er eine brauchbare Alternative zur staatlich kontrollierten Fiat-Währung ist. In diesem Artikel werden wir die besten Krypto Wallets zum Speichern von Bitcoin besprechen.

Arten von Bitcoin-Wallet

Beste Bitcoin-Wallet

Eine der besten Möglichkeiten, Bitcoins zu sichern oder zu speichern, ist eine Hardware-Wallet. Dies beruht auf der Tatsache, dass der Zugang zu den Kryptowährungen bei dieser Art von Wallet durch das Gerät selbst verschlüsselt wird. Diese Funktion macht Hardware-Wallet für den Nutzer viel sicherer. Außerdem sind sie durch einen zusätzlichen PIN-Code geschützt, der verhindert, dass jemand den Inhalt Ihrer Wallet unbefugt stiehlt, wenn Sie die PIN nicht kennen.

Wie man zwischen Bitcoin-Wallets wählt

Neben der “Bitcoin Ledger Wallet” gibt es noch andere Geräte, die sich von anderen abheben und es Ihnen ermöglichen, Kryptowährungen offline zu speichern. Im Falle des Ledger handelt es sich um ein sehr kompaktes Gerät in Form eines Flash-Laufwerks, das bei Transaktionen relevante Informationen anzeigt. Es unterstützt Bitcoin, Litecoin, Ethereum, Ripple und andere Altcoins. Mehrere digitale Währungen können in derselben Wallet aktiv sein.

KeepKey: ist eine weitere Option für die Speicherung von Kryptowährungen mit einem sehr hohen Sicherheitsniveau. Diese Bitcoin-Wallet ist durch einen PIN-Code geschützt, der sie unbrauchbar macht, wenn sie in die falschen Hände gerät. Darüber hinaus muss jede Transaktion manuell genehmigt werden.

Papier-Wallets: Papier-Wallets oder Cold Wallets sind eine weitere Art von Bitcoin-Wallets, die mehr Sicherheit bieten. In diesem Fall werden die Informationen über Kryptowährungen nicht auf einem elektronischen Gerät oder einer Hardware gespeichert, sondern auf Papier. Papiergeldbörsen sind Bitcoin-Wallet, die private Schlüssel und Adressen zur Verwaltung von Kryptowährungen enthalten. Sie eignen sich hervorragend zum Sparen von Geldern, die über einen längeren Zeitraum nicht gebraucht werden.

Beste Bitcoin-Wallet für Desktops

Desktop-Wallets sind die gebräuchlichsten, wenn es um die Speicherung von Kryptowährungen geht. Eine Desktop-Bitcoin-Wallet wird auf Ihrem Computer installiert und die privaten Schlüssel werden auf Ihrer Festplatte gespeichert. Aus demselben Grund sind sie sicherer als Web- oder mobile Wallet, da sie völlig unabhängig sind. Unter den Desktop-Wallets sticht Electrum hervor, das über separate Konten für die wichtigsten Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin und Dash verfügt.

Eine weitere gute Option, die Ihre Privatsphäre schützt, ist Bitcoin Core, aber Ihr Computer muss vollständig gesichert sein. Ergreifen Sie zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für den Fall, dass Sie diese benötigen, um den Diebstahl Ihrer Kryptowährungen zu verhindern. Desktop-Computer sind für Windows, Mac und Linux verfügbar.

Die besten Bitcoin-Online-Wallet

Im Gegensatz zu den oben erwähnten Bitcoin-Wallets werden Online-Wallets nicht auf Ihren Computer heruntergeladen, sondern die Daten werden auf einem realen oder virtuellen Server gespeichert. Einige Online-Wallet sind gemischte Wallet, bei denen Sie Ihre privaten Daten verschlüsseln können, bevor Sie sie an den Online-Server senden.

Bei einigen Wallet können Sie auch Ihre privaten Schlüssel kontrollieren, während andere von einem Dritten gesichert werden. Im letzteren Fall haben Sie keine Kontrolle über Ihr Geld. Sie sind auch nicht die am meisten empfohlenen, weil sie am wenigsten sicher sind. Vor allem, weil sie anfällig für Hacker- oder DDOS-Angriffe sind. Einige davon sind Coinbase und Cex.io. Zu den anderen Online-Wallet gehört Blockchain.info, die neben einer Online-Wallet auch eine mobile Wallet anbietet. Oder Strongcoin, das eine hybride Online-Wallet anbietet, die die Verschlüsselung privater Schlüssel ermöglicht.

Die besten mobilen Wallet für Bitcoin

Mobile Wallets für Kryptowährungen sind eine gute Option, wenn Sie Ihre Bitcoins immer bei sich haben möchten. Einer der Hauptvorteile ist die Benutzerfreundlichkeit, da Sie die Wallet auf die gleiche Weise nutzen können wie eine mobile App. Außerdem akzeptieren viele Unternehmen bereits Bitcoin-Zahlungen, so dass dies als Zahlungsmethode dienen wird. Unter den mobilen Wallet möchte ich Blockfolio Bitcoin und Bitcoin Wallet hervorheben, die es Ihnen ermöglichen, diese Kryptowährung über Ihr Mobiltelefon zu kontrollieren. Beide haben bessere Bewertungen als Mycelium, das eine einfache Möglichkeit ist, Bitcoin von Ihrem Android-Gerät aus zu senden und zu empfangen.

Sicherheitsmaßnahmen und Einschränkungen für Ihre Bitcoins

Man kann sagen, dass es drei Arten von Beschränkungen gibt, die die Sicherheit Ihrer Bitcoins ermöglichen, die wir auflisten werden:

Kryptographischer Typ: Die Kenntnis der privaten Schlüssel kann die Transaktion dieser Bitcoins ermöglichen. Alle bestehenden Bitcoins haben diese Einschränkung.
Räumlicher Typ: Ermöglicht es Ihnen, ein Schema mit 2-3 oder 3-5 Schlüsseln zu erstellen, so dass einige der Schlüssel unter Ihrer Kontrolle und einige unter der Kontrolle eines Sicherheitsunternehmens oder der Person, der Sie am meisten vertrauen, sind.
Temporärer Typ: Sie können “Zeitsperren” einrichten, um den Zugriff auf Ihre Bitcoins für eine von Ihnen festgelegte Zeitspanne zu verhindern.

All diese Beschränkungen schützen Sie vor physischen Angriffen oder vor dem Hacken der Konten auf einer Ihrer Bitcoin-Kauf- und Verkaufsplattformen. Auch wenn Sie in einem autokratischen Land leben, kann dieses Druck auf Sie ausüben, Ihre Bitcoins zu sperren, wenn sie sich in der Obhut einer juristischen Person befinden. Diese sind sehr attraktive Ziele für Angreifer, da die Angriffsraten sehr viel höher sind als bei zufälligen Angriffen auf Personalcomputer.

Anonymität ist eine weitere Option und wird in der Regel zusätzlich zu den oben genannten Möglichkeiten von Personen genutzt, die das Glück hatten, Bitcoin vor vielen Jahren zu kaufen und große Gewinne zu erzielen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir als Anleger die Möglichkeit haben, die Bitcoin-Wallet zu wählen, die am besten zu uns passt und uns das beste Maß an Sicherheit bietet. Wenn Sie Bitcoin bei einem Broker verwahren lassen, stellen Sie sicher, dass es sich um einen regulierten Broker handelt und dass Sie eine Versicherung für Ihre Bitcoins haben. Wenn Sie sie hingegen selbst schützen wollen, sollten Sie die sichersten Plattformen und die strengsten Sicherheitsmaßnahmen verwenden. Die Verwendung mehrerer Schlüssel und anderer Sicherheitsmethoden ist gut.

Bitcoin Prime vs eToro

Una volta che il tuo documento è stato verificato da Bitcoin Prime – che di solito è istantaneo una volta che la tecnologia è soddisfatta della qualità dell’immagine, puoi finanziare il tuo conto.

Se decidi di usare una carta di debito, puoi comprare la criptovaluta scelta istantaneamente. Per esempio, se vuoi comprare 200 sterline di Bitcoin, non appena la tua carta di debito viene elaborata, la valuta digitale verrà aggiunta immediatamente al tuo portafoglio. Allora devi solo cliccare su https://www.indexuniverse.eu/it/bitcoin-prime-opinioni/

Tuttavia, se decidi di trasferire fondi dal tuo conto bancario nel Regno Unito, il processo è leggermente diverso. Questo perché è necessario attendere da 1 a 3 giorni per l’arrivo dei fondi. Poi, sarai in grado di acquistare manualmente la criptovaluta scelta. Si tratta solo di selezionare la tua moneta preferita e inserire l’importo che desideri acquistare.

Passo 4: Conservazione
Una volta che hai completato il processo di acquisto, devi prendere una decisione sullo stoccaggio. Come abbiamo detto prima, puoi lasciare le monete nel tuo portafoglio web di Binance o scegliere di ritirarle in un portafoglio privato. Oppure, puoi scaricare il portafoglio Bitcoin Prime tramite l’app del fornitore.

Passo 5: Vendere
Quando arrivi a vendere le tue criptovalute, il processo su Bitcoin Prime è relativamente semplice. Se hai deciso di tenere le monete su Bitcoin Prime, allora devi solo cliccare sul pulsante ‘Vendi’.

Così facendo, la criptovaluta sarà rivenduta in sterline inglesi e i fondi saranno aggiunti al tuo saldo in contanti. Poi, si ritira il denaro. Questo è anche il processo se hai deciso di tenere le tue monete nell’app portafoglio Bitcoin Prime.

Se, invece, hai deciso di ritirare la criptovaluta in un portafoglio privato, dovrai prima trasferire i fondi nel tuo indirizzo del portafoglio Bitcoin Prime. Una volta che i fondi arrivano, è possibile effettuare la conversione in sterline britanniche e procedere con il ritiro.

Bitcoin Prime vs eToro
Ci sono centinaia di broker e scambi di criptovalute che accettano clienti del Regno Unito – la maggior parte dei quali può essere scontata. Questo perché pochissimi possiedono la posizione normativa richiesta che ci aspetteremmo da una piattaforma di trading.

Detto questo, è sempre un processo importante per vedere se c’è un’opzione migliore prima di iscriversi a un nuovo broker. Come tale, abbiamo deciso di fare un confronto tra Bitcoin Prime e il broker leader FCA eToro.

Ecco i punti chiave del nostro confronto:

Commissioni
Senza dubbio, eToro è significativamente più conveniente di Bitcoin Prime. Questo perché il primo è un broker 100% senza commissioni.

Su Bitcoin Prime, si paga l’1,49% quando si acquista una criptovaluta e di nuovo quando si vende. Inoltre, mentre Bitcoin Prime fa pagare il 3,99% per comprare una criptovaluta con la tua carta di debito, eToro fa pagare solo lo 0,5%. Tutto sommato, la differenza qui è enorme.

ETHEREUM SU ETORO

Iscriviti e fai trading con eToro!
Le criptovalute sono prodotti di investimento altamente volatili e non regolamentati. Nessuna protezione dell’investitore UE.

Per evidenziare questo in modo più dettagliato, guardiamo un esempio di quanto ti costerebbe un acquisto di Bitocin da 1.000 sterline sia su Bitcoin Prime che su eToro.

Iniziamo con Bitcoin Prime. Allora, decidi di acquistare 1.000 sterline di Bitcoin con la tua carta di debito del Regno Unito
Ti viene addebitata una commissione del 3,99% – quindi sono 39,99 sterline
Qualche mese dopo decidi di vendere il tuo Bitcoin quando vale 2.000 sterline
Devi pagare una commissione di trading dell’1,49%, quindi sono 29,80 sterline
Poi decidi di ritirare i tuoi soldi sulla tua carta di debito. Dopo aver dedicato le 29,80 sterline di commissione, questo ti lascia con 1.970,20 sterline
Tuttavia, è necessario pagare una tassa di prelievo del 2% quando si incassa sulla carta di debito – quindi questo è un altro 39,40 £
Come nell’esempio precedente, hai pagato un totale di £109.19 comprando e vendendo Bitcoin su Bitcoin Prime.

Ora ripetiamo lo stesso esempio ipotetico, ma questa volta su eToro.

Depositi 1.000 sterline su eToro – pagando una commissione FX dello 0,5%. Sono 5 sterline
Compri 1.000 sterline di Bitcoin senza commissioni – quindi paghi 0 sterline in commissioni di trading
Vendi il tuo Bitcoin quando vale 2.000 sterline – di nuovo senza commissioni
Ritiri il tuo ricavato sulla tua carta, pagando di nuovo una commissione dello 0,5%. Sono 10 sterline
Tutto sommato, lo stesso processo su eToro ti è costato solo £15 in commissioni, mentre su Bitcoin Prime era di £109.19. Come tale, hai risparmiato un totale di 94,19 £.